Donnerstag, 21. April 2011

William Webb Ellis der Erfinder des Rugby

Ellis ist der Legende nach der Gründungsvater des heutigen Rugby. Es bleibt aber zweifelhaft, ob er tatsächlich als der Erfinder der Sportart gelten kann. Sie kann sich auch aus dem sich damals ständig veränderten Regelkanon anderer Sportarten ergeben haben.

Sein Name lebt in der Ross Webb Ellis Trophy  weiter, die den Weltmeistern der Rugby-Union überreicht wird.

Sein Grab ist auf dem Cimetière du Vieux Château in der Alstadt der südfranzösischen Zitronen-Metropole Menton am Mittelmeer. Verstorben 1872, wurde sein Grab von Ross McWhirter 1958 entdeckt. Mc Whriter rief übrigens zusammen mit seinem Bruder Norris 1955 das Guinness-Buch der Rekorde ins Leben.



Anlässlich der Weltmeisterschaft der Rugby-Union 2007 in Frankreich wurde eine Gedenktafel angebracht.


--
En bald

Keine Kommentare: