Sonntag, 2. November 2008

Gedanken am Sonntag XXVII

Eine gute Methode, den Respekt bei Mitarbeitern zu verspielen ist, ein millionenschweres Sparprogramm aufzulegen und dann zu behaupten, dieses Sparziel könne erreicht werden, indem weniger Kaffee bei der Arbeit getrunken wird.

Der MRQ muss ja immer Reis unters Futter gemixt kriegen - ist halt ein Japaner. Neuerdings gibt es bei Feinkost Albrecht Hundefutter mit Reis untergemixt schon fix und fertig in der Schale. Allerdings steht drauf "Senior aktiv". Ich finde das diskriminierend gegenüber agilen japanischen Hunden.

Im belgischen Supermarkt waren diese Woche Chips im Angebot in der Geschmacksrichtung "oven roasted chicken". Schmeckten tatsächlich täuschend echt nach Huhn. Selbst der MRQ ließ sich vom Aroma übers Ohr hauen, hat den überlassenen Chip dann aber doch nicht gefuttert, sondern unter dem Tisch "versteckt".

Im Professional Chef gelesen: Für Gratin die Kartoffeln knapp 10 Minuten in Knoblauchmilch vorkochen und dann mit Sahne au gratin. Muss ich unbedingt ausprobieren.

En bald
--
Mitzwinkel

Keine Kommentare: