Samstag, 20. Oktober 2007

Eisenpfanne

De Buyer hat ein nettes Video online, auf dem demonstriert wird, wie Eisenpfannen richtig eingebraten werden.

Kommentare:

Chris K. hat gesagt…

Jetzt bin ich verblüfft, beinahe entsetzt? Spülmittel in die Eisenpfanne ("drop of washing liquid")? Auf den Zetteln, die meinen De Buyer-Pfannen beilagen, stand noch, dass ich Spülmittel meiden soll wie der Teufel das Weihwasser. Und das behalte ich auch bei.
Das zum Einbrennen Kartoffelschalen gekocht werden sollen, ist mir auch neu. Ich kenne nur Braten zum Einbrennen, Kartoffelschalen, Kartoffelscheiben, Brotscheiben, egal, aber braten.
Das mit dem Spülmittel irritiert mich wirklich. Greift das nicht die Patina an?

Mitzwinkel hat gesagt…

Was mich besonders irritierte: Sie nehmen auch noch die derbe Seite vom Schrubbi.

Ich nehme nie Spüle. Sollte mal was anpappen, reibe ich es mit groben Salz raus. Fertig

Oder: Die haben das bei so einer Produktionsfirma in Auftrag gegeben, wo sie nicht wissen, was sie tun.

Mitzwinkel hat gesagt…

Hier noch mal der Text des Alten Testaments:

Bei der ersten Benutzung braten Sie bitte Kartoffelschalen mit etwas Fett in der Pfanne, um diese “einzubraten”. Werfen Sie diese anschließend weg. Jetzt kann Ihre Pfanne genutzt werden. Erhitzen Sie die Pfanne gut, bevor Sie die Speisen hineingeben. Zu seiner guten Erhaltung waschen Sie die Pfanne bitte mit warmem Wasser und vermeiden die Verwendung von Geschirrspül- oder anderen Reinigungsmitteln (alternativ kann eine neutrale Seife verwendet werden). Trocknen Sie Ihre Pfanne sofort mit Küchenpapier ab. Fetten Sie ihn nach Möglichkeit etwas ein und bewahren Sie ihn vor Feuchtigkeit geschützt auf.

fressack hat gesagt…

Da habt Ihr ja noch die Kurve gekriegt! Eisenpfannen mit Kartoffeln (Scheiben/Schalen) und viel Salz bis zum heftigen Rauchen erhitzen.
NUR mit einem Drahtschwamm und heissem Wasser spülen.
NIEMALS Spülmittel verwenden.

Mitzwinkel hat gesagt…

WIR? Wir waren immer tugendhaft. DIE haben mit der Ketzerei angefangen ;-)

fressack hat gesagt…

Stimmt. Sorry.

Anonym hat gesagt…

Eisenpfanne von DeBuyer
Erworben vor einigen Monaten. Nach erstmaligem Gebrauch einfach Schrott. Der Pfannenboden wird vom blossen Ansehen gewölbt.
eichelbergerh@bluewin.ch

Mitzwinkel hat gesagt…

Ich kann nicht klagen.

Meine älteste Eisenpfanne ist seit 1988 im Einsatz. Gas, Elektro, Induktion. Alles Kein Problem.

Allerdings habe ich nur die schwere Qualität. Tôle blanche.

Beste Grüße in die Schweiz

zorra hat gesagt…

In der Schweiz hatte ich ein Superteil von der Migros. Leider nicht nach Spanien mitgenommen. Hier habe ich leider keine, habe Angst dass die anfängt zu rosten.

Mitzwinkel hat gesagt…

Ich nehme immer eine Eisenpfanne mit ins Ferienhaus nach Catalunia. Da rostet nix. Ausspülen, Tröpfchen Öl und mit Zewa ausreiben.

zorra hat gesagt…

Hier rostet alles, sogar die Dunsthaube. Meine Paellapfanne, ok ich habe sie nie benutzt und deshalb auch nicht eingölt, ist total durchgerostet.